Monatsarchiv: Oktober 2012

Mit der Tiefenbohrung zur Erdwärme

Es ist nicht leicht Tiefenbohrungen durchzuführen und somit die Erdwärme zu erreichen. Doch für das Unternehmen Grünenwald AG ist die Sache mit der Erdwärmesonde kein Problem. Die hydraulischen Bohrgeräte, welche bis zu 250 Meter Tiefe erreichen, sind nicht nur umweltfreundlich sondern auch am neuesten Stand der Technik und erleichtern die Arbeit der Profis. Die Grünenwald AG, welche auch im Internet mit der Homepage gruenenwald-ag.ch ihren Auftritt hat, ist aber nicht nur im Tiefbau tätig. Vor allem kümmert sich das Unternehmen um alternative Energie. So beraten die Mitarbeiter nicht nur Kunden, die endlich auf eine alternative bzw. erneuerbare Energie umsteigen wollen, sondern entwerfen auch Konzepte, wie dies möglich ist. Oftmals sind nur kleine Umbauarbeiten notwendig um endlich unabhängig zu sein. Es gibt in der heutigen Zeit soviele Heizungssysteme, doch im Endeffekt bindet man sich bei fast jedem System an einen Lieferanten, welcher im Endeffekt die Preise in der Hand hat und diese Jahr für Jahr steigen lässt. Es ist ungerecht und dagegen kämpft das Unternehmen unter anderem mit der Aufklärungsarbeit im Bereich alternativer Energie. Ganz egal ob es sich um Solarenergie handelt, welche unterschieden wird in Solarkollektoren oder Photovoltaik oder ob es um Wärmepumpen geht – die Firma bietet mit Sicherheit die perfekte Lösung für den Kunden. Ansonsten wäre sie nicht schon so lange am Markt tätig.

Advertisements

Rückenschmerzen können das erste Anzeichen sein

Rückenschmerzen und oftmals schmerzende Gelenke können die ersten Anzeichen von chronischen Erkrankungen sein. In Verbindung mit Müdigkeit wie Schlafstörungen als auch Konzentrationsschwäche und Antriebsschwäche sollte man auf jeden Fall einen Arzt beiziehen, um die Symptome abzuklären bzw. chronische Krankheiten zu behandeln bzw. ausschliessen zu können. Denn bei diesen Symptomen spricht man in der Regel von Fibromyalgie. Die Fibromyalgie ist eine bekannte Faser Muskel Schmerz Erkrankung, welche neben den chronischen körperlichen Schmerzen durchwegs auch psychische Symptome auftreten lässt. Verursacht kann die Fibromyalgie von verschiedenen Dingen sein – sogar Elektrosmogkann mitunter ein Grund für die chronische Gelenkserkrankung sein. Die Geopathologen der Geopathologie Schweiz AG befassen sich seit über 10 Jahren mit dem Phänomen von Umwelteinflüssen und konnten vermehrt feststellen, dass vor allem Elektrosmog wie auch Wasseradern durchwegs verantwortlich für chronische Erkrankungen sein können. Symptome wie Schlafstörungen, Gereiztheit, Stress oder auch Depressionen wie Migräne sind im Bereich der Geopathologie nicht ungewöhnlich. Im Bereich der Radiästhesie, der sogenannten Strahlenlehre, wird somit herausgefunden, ob sich Umwelteinflüsse am Schlafplatz bzw. in der Wohnung befinden oder nicht. Das Team verfügt über Profis auf ihrem Gebiet, sodass neben einer Ärztin auch Berater im Bereich Geopathologie tätig sind als auch Profis, welche sich rein um das Vermessen wie Sanieren von Umwelteinflüssen kümmern.

Das Engagement der Mitarbeiter fördern

Ein Unternehmen kann nur richtig funktionieren, wenn die Mitarbeiter bereit sind, ihre Arbeit kompetent und motiviert anzugehen. Eigenverantwortung ist dabei ebenso wichtig wie Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit. Dienst nach Vorschrift ist für florierende Unternehmen ebenso schädlich wie die fehlende Bereitschaft sich unterzuordnen. Jeder Führungsstil fördert andere Eigenschaften der Mitarbeiter und stellt für andere Gefahren eine Quelle dar. Ein zu direkter Weisungsstil kann zum Beispiel die Eigeninitiative stören. Unter einem zu dogmatischen Vorgesetzten bleiben Probleme häufig liegen, weil kein direkter Befehl hierzu erteilt wurde. Besonders flache Hierarchien können dagegen in zu extremen Fällen die Zuverlässigkeit vermindern. Wenn Mitarbeiter „einfach machen“, ohne konkrete Handlungsrichtlinien zu beachten, kann dies ebenfalls problematisch werden, denn Kunden können sich nicht mehr auf Aussagen verlassen und der Urlaub eines Mitarbeiters kann die Abteilung in ein Chaos stürzen, weil wichtige Arbeitsschritte nicht bei den Kollegen bekannt sind.

Um den für das jeweilige Unternehmen passenden Mittelweg zu finden, sollte das  Engagement der Angestellten regelmäßig in Mitarbeiterbefragungen erkundet werden. Leitende Angestellte können so erfahren, ob der eigene Führungsstil zu streng oder zu lasch ist. Auch ein zu persönliches oder zu distanziertes Verhalten den Angestellten gegenüber kann die Motivation im Team beeinflussen. Die Umfrageinstrumente von Value Quest helfen dabei, hilfreiche Antworten zu erhalten.

Das Haus auf Schwachstellen prüfen

Jedes Haus hat zahlreiche Schwachstellen, durch welche Einbrecher hineingelangen können. Die Wohnungstüre, die von den Bewohnern täglich genutzt wird, ist in der Regel gut geschützt. Doch Fenster, Nebeneingänge oder gar Lichtschächte werden beim Schutz häufig vernachlässigt. Auch wenn die meisten Einbrecher sich die Häuser sehr spontan aussuchen, sind sie doch in der Lage, schon von Weitem die schwächste Stelle im Einbruchschutz auszumachen und genau dort den ersten Versuch zu starten. Ein Lichtschacht, der zu einem unverriegelten Kellerfenster führt, ist zum Beispiel eine Versuchung, der höchstens übergewichtige Einbrecher widerstehen können. Ein einfaches Lichtschachtgitter, welches fest verankert oder durch ein Schloss gesichert ist, kann an dieser Stelle den Einbruch effektiv verhindern.

Auch auf Kipp stehende Fenster lassen sich von außen erstaunlich leicht öffnen. Eine entsprechende Fenstersicherung, die eine Spaltlüftung gestattet kann dagegen Schutz bieten, ohne die Wohlqualität zu beeinträchtigen. Zusätzlich sind Haustiere davor geschützt, sich im Spalt einzuklemmen. Zuletzt kann eine Alarmanlage einen erfolgten Einbruch melden und den Dieb zusätzlich abschrecken. Wenn Sie Fragen zum Thema Einbruchsschutz haben, können Sie sich zum Beispiel an die Mitarbeiter der Fand AG wenden. Dieses Unternehmen bietet zahlreiche Methoden zur Sicherung von Gebäuden, von denen einige auch in Ihrem Haus die Sicherheit beträchtlich erhöhen können.

Die Entwässerung eines Sportplatzes

Nichts ist ärgerlicher für einen Fußballspieler als ein Spiel, das aufgrund von Regen und Überflutungen abgesagt werden muss. Bei ungünstiger Bodenbeschaffenheit oder schlechter Lage kann schon ein mittlerer Regenguss reichen, einen Rasenplatz so zu verschlammen, dass er nicht mehr bespielbar ist. Abhilfe schafft hier eine Drainage, die das Regenwasser erfolgreich vom Platz weg in die Kanalisation leiten kann. Manche Methoden erfordern es aber, den Platz für die Zeit der Bauarbeiten stillzulegen und anschließend aufwendig zu reparieren. Ein Fachmann für Spezial Tiefbau kann die Arbeiten dagegen so durchführen, dass die Nutzung des Platzes nur sehr kurz unterbrochen werden muss.

Die Emil Keller AG verfügt zum Beispiel über hochwertige Grabenfräsen, die in der Lage sind, Gräben in der erforderlichen Breite auszuheben und in einem Arbeitsschritt zu sichern. Da der Rand schon sofort nach dem Fräsen begehbar ist, fallen aufwendige Sicherungsarbeiten weg. Die Drainage kann augenblicklich verlegt werden und der Platz hält auch stärkeren Regengüssen stand. Sollte die Drainage nach mehreren Jahren verstopft sein, kann eine Rohrspülung ebenfalls vom Tiefbauspezialisten durchgeführt werden. Falls Anschlussleitungen unter hochwertigen Anlagen wie Tribünen oder Gehwegen durchgeleitet werden müssen, kann eine Erdrakete die notwendigen Hohlräume unterirdisch schaffen, ohne die Bauten an der Oberfläche zu beeinträchtigen.

Admotion – die Internetagentur mit Service von A bis Z

Die Schweizer Werbeagentur admotion weiß genau, wie man Unternehmen perfekt in Szene setzt. Mit Websites, die genau die Zielgruppe ansprechen, für die sie bestimmt sind. Mit Logos und Corporate Identities, die zeitgemäß und modern sind. Mit einem von A bis Z stimmigen Marketingkonzept. Kurz, mit Werbemaßnahmen, die Emotionen wecken und schon auf den ersten Blick Wirkung erzielen und im Gedächtnis bleiben.

Admotion ist eine Full-Service-Agentur, die Unternehmen jedes Genres bei ihrer gesamten Marketing-und Werbeplanung professionell unterstützt. Ob Hotel oder Autofirma, Immobilienmakler oder Architekt, Kunstatelier oder Modesalon – das Team von vier kreativen Köpfen kümmert sich um jeden ihrer Kunden mit viel Sachverstand, Herz und Leidenschaft und erbringt Dienstleistungen im Bereich Web, Marketing, Kreation und Event. Ob Marketingkonzept definieren, Internetauftritt und Logo erstellen, zeitgemäßes Corporate Identity erarbeiten, Animationsfilme entwickeln oder neue Printprodukte wie Broschüren und Flyer gestalten – bei admotion gibt es sämtliche Werbeaktivitäten aus einer – mehr als professionellen – Hand. admotion entwickelt für seine Kunden ganzheitliche Werbekonzepte, die einfach stimmig sind.

Auch als Full-Service-Eventagentur hat sich admotion schon einen Namen gemacht bei All-in-Events mit Rahmenprogramm und Catering, mit einer Inszenierung eines Firmengebäudes unter dem faszinierenden Thema Licht sowie als verantwortliche Werbeagentur für Eröffnungstage und Pressekonferenzen. Wer professionelles Marketing für sein Unternehmen sucht, ist bei http://www.admotion.ch an der richtigen Adresse.

Wenn das Motorrad nur als Staubfänger dient

Das Motorrad steht verstaubt in der Garage und nimmt eindeutig zu viel Platz weg. Auch wenn man immer wieder versucht hat das alte Teil zu verkaufen, so finden sich einfach keine Käufer. Viele Käufer wollen sich nicht auf das Risiko eines gebrauchten Fahrzeuges einlassen und investieren lieber in ein neues Motorrad. Aus diesem Grund ist es oftmals schwer als Privatperson Motorräder zu verkaufen. Abhilfe schafft die Homepage moto-center-winterthur.ch. Das Unternehmen Moto Center Winterthur hat sich seit Jahren auf den Motorradankauf spezialisiert und bietet auf der Homepage in der Rubrik „Motorrad Ankauf“ die Möglichkeit an, das Bike dem Unternehmen anzubieten. Dies hat einige Vorteile, denn man muss weder irgendwo hinfahren sondern kann einfach per Mausklick erfahren, wie viel das Unternehmen für das verstaubte Bike noch zahlen würde. Zudem holen die Mitarbeiter der Firma das Motorrad in der gesamten Schweiz ab und bezahlen den Preis mittels Bargeld. Wer hingegen sein Motorrad nicht verkaufen möchte, sondern ein gebrauchtes Motorrad sucht, sollte den Verkaufsshop von Moto Center Winterthur besuchen. Hier hat der Kunde die Qual der Wahl zwischen den verschiedenen Fahrzeugen und Modellen, welche alle – obwohl sie gebraucht sind – in sehr gutem Zustand sind und zudem noch über eine Garantie verfügen.